Im Winter leiden unsere Füße besonders, da sie meistens in Schuhen oder zumindest in Socken stecken. Barfußlaufen findet praktisch gar nicht statt. Zudem fehlt die Sonne, die so wichtig für die feinen Fußknochen (und natürlich nicht nur für diese) ist.

Ich mache sehr viel Fußgymnastik, da ich einen Problemfuß habe. Damals mit 25 Jahren, am Ende der Schwangerschaft, als die Knochen weicher wurden (was für die Geburt nötig ist), hab ich mir einen Spreizfuß eingeholt. Ich hätte damals mehr auf meine Füße achten sollen, Gymnastik zur Stärkung hätte sicher geholfen.

Jetzt muss ich aus meinem Spreizfuß das Beste machen… Im Sommer macht er weniger Probleme, obwohl ich da öfters joggen gehe als im Winter. Beim Joggen in Barfußschuhen ist sehr viel Gewicht und Aufprall auf dem Vorderfuß und dieser ist ja geschädigt. Deshalb trage ich (beim Joggen) eine kleine Bandage.

Manchmal gibt es keine optimale Lösung. Ich bin froh, wenn ich das Ganze in Schach halten kann, so dass ich laufen und joggen gehen kann. Ich hab auch schon mit Energieströmen gearbeitet und statt Fußbädern mache ich lieber basische Vollbäder.

Ein paar Übungen

In Rückenlage strecke ich die Beine nach oben und kreise mit den Fußgelenken (in beide Richtungen). Dann die Zehenspitzen im Wechsel nach oben und nach unten. Die Zehen einrollen, so stark wie es geht und anspannen. Dabei bekommen viele Leute starke Krämpfe. Bei mir geht es im Moment ganz ohne Krämpfe. Das ist aber nicht immer so, manchmal zieht es auch leicht. Nach dem Einrollen der Zehen diese ganz weit spreizen.

Zu den Krämpfen möchte ich noch sagen, dass diese zum einen auf einen Mangel an Magnesium hinweisen können, zum anderen auf Verschlackung und Übersäurung. Manche Yogateilnehmer von mir schrien vor Schmerzen, sobald sie auch nur ganz leicht die Zehen krümmten.

Es tut gut, wenn man die Füße in Rückenlage kräftig ausschüttelt. Das sollte man möglichst täglich machen, denn dadurch werden die feinen Blutgefäße gereinigt.

All diese Übungen helfen auch gegen Krampfadern! Es lohnt sich wirklich, etwas für seine Füße und Beine zu tun, schließlich wollen wir bis ins hohe Alter fit und agil sein! Viele alte Menschen stürzen, weil Ihre Füße steif sind und sie dadurch keinen sicheren Tritt mehr haben!

Für weitere Fußübungen bzw. bei anderen Fußproblemen empfehle ich die Bücher von Carsten Stark:

Füße gut, alles gut

Das Buch für den Hallux

Update März: Nach einigen Sonnenbädern sind die Fußprobleme passé. Mit meinen Übungen und Sonne und gesunder Ernährung kann ich sie in Schach halten. Bis zum nächsten Winter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.